Schulden Killer

Ein Blog mit dem ich meine Erfahrungen und mein täglich erlebtes im Umgang mit Gläubigern und Schuldnern schildere. Ein großes Sorry schon jetzt für meine miserable Rechtschreibung!

Mittwoch, 1. Juli 2015

Wie bekomme ich die Bankdaten?

Als Gläubiger die Bankverbindung ohne Gerichtsvollzieher ausfindig machen.
Das ist gar nicht so schwer wie so mancher denkt. Im Zeitalter von Service am Kunden und vor allem Datenschutz ist es mir dennoch in den vergangenen Tagen auf einem sehr einfachen Wege gelungen, von einigen Schuldnern die aktuelle Bankverbindung oder zumindest den Namen der Bank herauszufinden.

Was benötige ich dazu.
Natürlich den Namen (Vollständig) des Schuldners und eine gültige Telefonnummer, vorzugsweise Festnetz, da beim Handy es nicht so einfach ist, auf Grund der Vielzahl der Anbieter. Mittlerweile ist es auch nicht mehr möglich, anhand der Vorwahl der Rufnummer eindeutig zu erkennen bei welchem Mobilfunkbetreiber der Schuldner ist.
Weiter ist das Geburtsdatum und die gültige Anschrift nützlich.
In einigen Fällen ergibt sich aus einer vorhandenen Emailadresse auch der Anbieter, z. B. @t-online.de für Telekom, @online.de für 1+1 usw.

Bewaffnet mit diesen Informationen rufe ich zunächst die großen Anbieter der Telekomunikationsbranche an und melde mich im Namen des Schuldners.
Dabei ist es sehr wichtig im automatischen Abfragebereich, den in der Regel mittlerweile fast alle Anbieter haben, nicht die Rechnungsstelle zu verlangen sondern den Vertrieb oder die Vertragsabteilung. Der Hintergrund, die dort arbeitenden Call Center haben meist ein Zeitlimit pro Gespräch, die so genannte CHT (Call handling Time) und müssen versuchen diese einzuhalten. Weiter sind diese Call Center vertriebsorientiert, versuchen also im Gespräch dem Kunden ein wertiges oder neues Produkt zu verkaufen. Meist bemerken die Telefonisten in meinem Fall aber schnell, dass bei mir nichts zu holen ist und beantworten die Anfrage mürrisch aber hilfsbereit. Vor allem wenn ich ohne Kundennummer komme und unter der angegebenen Telefonnummer keine Daten kommen. dann suchen die über den Namen und Anschrift, was aufwändiger ist.

Moment, keine Telefonnummer? Na klar wer brauch im Zeitalter der Handyflats schon ein Festnetz? Ich benutze das nur für den Internetzugang.

Ist kein Datensatz bei dem Anbieter vorhanden, entschuldige ich mich für den Fehler. Im Übrigen können die Jungs bei der Telekom über ein Tool den Anbieter der Telefonnummer herausbekommen. Einfach mal nachbohren.

Findet der Call Center Mitarbeiter dann tatsächlich einen Datensatz, so trage ich mein Anliegen vor.

Mein Anliegen sei, die Bankverbindung zu überprüfen, da ich vor kurzem ein neues Konto bekommen habe. Mir würde es reichen, wenn ich den Namen der Bank bekomme. In den meiste Fällen bekomme ich den Namen des zur Zeit hinterlegten Kreditinstitutes oder den Hinweis, dass ich Barzahler bin. Um diese Peinlichkeit zu umgehen, kann man sich auch als Kreditinstitut, z. B. Sparkasse (Wohnort des Schuldners) melden und hinterfragen ob das Fax mit der Änderung der Bankdaten bereits angekommen ist und(oder welche Bank hinterlegt ist.

Das setzt natürlich voraus, dass ich den richtigen Anbieter erwische. Als erstes rufe ich die Telekom an, danach Kabel Deutschland, Kabel BW, Vodafone und so weiter. Ich achte stets darauf, dass die Rufnummer mit der ich anrufe unterdrückt ist, da viele Anbieter bereits mit der eingehenden Nummer versuchen, den Anrufer zu identifizieren.

Aber was genau möchte ich mit den Bankdaten? Na ist doch klar. Ich habe einen gültigen Titel und möchte ohne groß in weitere Maßnahmen wie Gerichtsvollzieher ect zu investieren eine Zwangsvollstreckung lostreten. Was ist da effektiver als gleich das Konto des Schuldners zu wissen?

Was lehrt mich dieses Vorgehen als Schuldner? Natürlich werde ich nie bei einer Telefongesellschaft einen Bankeinzug hinterlegen.

Montag, 1. Juni 2015

Endlich raus aus ARD ZDF Beitragsservice

Neues vom Gastschreiber


Nun ist es vollbracht. Ich habe ein Schreiben vom ARD ZDF Deutschlandfunk Beitragsservice bekommen in dem mir mitgeteilt wurde, das ich Abgemeldet bin.

Allerdings muss das Datum aus 2014 noch zu 2013 geändert werden, da ich ja seit 05/2013 keine eigene Wohnung mehr habe.

Juhuu raus aus der GEZ

Montag, 11. Mai 2015

EOS ruft an

Nach dem ich erfolgreich die bisherige Rufnummer von EOS / DID in meinen Routereinstellungen abgewiesen habe, bekomme ich nun Anrufe von folgender Rufnummer:

0331762023
0331/ /762023

Das ist eine Rufnummer aus Potsdam. Die eigentliche Rufnummer ist 0331/7620 oder 0331/762-0.

Freitag, 6. Februar 2015

Fristlose Kündigung ist ungültig

Unwirksame AGB-Bestimmungen zur fristlosen Kündigung bei Zahlungsverzug

Die wortgleichen AGB-Bestimmungen der Telekom Deutschland GmbH und congstar zur fristlosen Kündigung bei Zahlungsverzug in Verträgen über Telekommunikationsleistungen sind unwirksam.

Sie dürfen gegenüber Verbrauchern ab sofort nicht weiter verwendet werden und werden aus den AGB gestrichen.

Das heißt nicht, dass Telekom Deutschland GmbH und congstar einem Kunden nicht fristlos kündigen darf, wenn er nicht zahlt. Sie dürfen sich dabei jedoch nicht auf die AGB-Regelung berufen, sondern darauf, dass die fristlose Kündigung unmittelbar nach dem Gesetz (§§ 314, 626 BGB) zulässig ist, weil ein Zahlungsverzug einen wichtigen Grund darstellt, der nach erfolgloser Fristsetzung zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Samstag, 3. Januar 2015

EOS kratzt wieder an meiner Tür

Alle Jahre wieder... obwohl Weihnachten ist bereits vorbei, bekomme ich wieder Anrufe von EOS.

Diesmal wieder unter der Rufnummer 0800  6644460933.

Ich konnte das Gespräch leider nicht entgegen nehmen. Beim Stöbern in meinem Blog fand ich aber einen älteren Beitrag, der sich mit Anrufen von EOS oder auch DID befasste.

Also nichts neues.